Der Gewerbeverein

Der Gewerbeverein Jetzendorf wurde im November 2000 mit ursprünglich 13 Gewerbetreibenden gegründet. Mittlerweile hat der Verein fast 50 Mitglieder aus allen möglichen Branchen.

Wir treffen uns ca. sechs mal pro Jahr zu Fachvorträgen, Firmenpräsentationen, Besichtigungen, Erfahrungsaustausch, aber auch zu gesellschaftlichen Anlässen wie Weihnachtsessen, Grillaktionen, Wanderungen, Führungen. Dazu kommt ein formelles Treffen (Jahreshauptversammlung, alle zwei Jahre Neuwahl) pro Jahr.

Alle drei Jahre organisieren wir eine Gewerbeschau auf dem gemeindlichen Bauhof, die immer gut besucht ist.

Werblich sind wir in dem sechs mal im Jahr erscheinenden Gemeindeblatt, das kostenlos an alle Haushalte verteilt wird, präsent - mit Anzeigen, mit PR-Veröffentlichungen und mit Homestories, speziell für unsere neuen Mitglieder. An der Haltestelle Postwirtschaft haben wir einen Schaukasten, der immer aktuell über unsere Aktivitäten informiert. Seit Jahren haben wir auch die gemeinsame Homepage www. gewerbeverein-jetzendorf.de, die aber auch mit der Gemeindehomepage verlinkt ist sowie eine Facebookseite.

Zur Gemeinde pflegen wir ein enges Verhältnis. Meist ist der Bürgermeister oder sein Stellvertreter bei unseren Sitzungen anwesend und kann Themen, die das Gewerbe oder die Dienstleister betreffen, direkt abklären.

Für die Zukunft wird ein noch engeres Verhältnis unter den Mitgliedern angestrebt - "Zusammenhalt macht stark", so das Motto.

Neumitglieder sind immer herzlich willkommen. Da alles ehrenamtlich erledigt wird, beträgt der Jahresbeitrag nur 60,00 € und ist somit auch für Nebenerwerbler interessant.

Gewerbeverein Jetzendorf

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.